Keine Werbung mehr...

Details & Kommentare
Statute Quandry
Fiery Phoenix
02. Mär. 08 English
H3 - Shadow of Death Mittel (M)
1/6 3432
7.0   (1 Bewertungen)

Kommentare & Bewertungen sind nur für registrierte User möglich. Bitte logge dich ein: [Login]
Kommentare
hotzenplotz
30. Jul. 08
User
@epica: Könntest du bitte auch die andern von Phoenix' Karten hochladen? Danke^^
Tobius
26. Apr. 08
User
7



Mit dieser Karte hat Tang Wen En sich ausnahmsweise einmal nicht selbst übertroffen. Verglichen mit der schlichtweg grandiosen "Time of Testing" entlockt das "Statute Quandry" dem geneigten Spieler höchstens ein müdes Lächeln. Insgesamt scheint der Karte irgendwo die Begeisterung zu fehlen, die Tang Wen En seinem Werk in diesem Falle nicht mitgeben konnte. Alles wirkt ein wenig uninspiriert. Aber der Autor sagt ja selbst, dass eine innere Stimme ihn dazu drängte, diese zunächst halbfertige Karte doch noch zu beenden. Dies äußert sich unübersehbar im für den Spieler nicht nutzbaren Untergrund.

Der Spieler startet als ein Neffe eines Zauberers. Der Neffe soll seinem Onkel dem Zauberer die kostbare "Statue of Legion" wiederbringen. Ein Pech nur, dass diese zuvor in ihre Einzelteile zerstreut wurde, sodass der Neffe sich nun dazu gezwungen sieht, die Einzelteile zusammenzusuchen und sie seinem Onkel zu überbringen. Unweigerlich wird somit in Kämpfe verwickelt, bevor er es rechtzeitig zu seinem Onkel schaffen kann, der ihm bei Misserfolg gar den Bauch aufschlitzen will.

Von der Story her hat "Statute Quandry" nicht viel zu bieten, denn die Hauptstory ist nichts Besonderes. Die anekdotenhafen Textpassagen sind stellenweise jedoch recht unterhaltsam. Vom Konzept her handelt es sich um eine solide, kampfbetonte Karte, die große Innovationen wie etwa bei "Time of Testing" jedoch vermissen lässt. Jedoch fehlen die für Tang Wen En typischen versteckten Wege auch auf dieser Karte nicht, sodass man ein ums andere Mal verzweifelt in der Gegend herumklicken wird.

Auch die optische Gestaltung der Karte ist eher durchwachsen. Während, wie von Felix bereits angesprochen, im Westen die Karte sehr gut durchgearbeitet worden ist, scheint Tang Wen Ens Lust am Gestalten gen Osten leider versiegt zu sein. Auch in diesem Punkt kein Vergleich zu seinen anderen Werken.

Fazit: solide, kampfbetonte Einzelspielerkarte, die jedoch einen besonderen Höhepunkte bzw. den gewissen Clou vermissen lässt.
Felix de Ruiter
03. Mär. 08
Vorab: Sehr schöne Landschaftsgestaltung. Nur im Osten wird's fad. ;)
udo
03. Mär. 08
User
immer her damit. wär super
Epica
02. Mär. 08
habe übrigens noch 2-3 Karten von ihm! sollte Bedarf bestehen, dann lade ich sie gerne hoch!
Epica
02. Mär. 08
hier hab ich noch etwas aus dem Hause Fiery Phoenix (To Kill For Power, Time Of Testing, Ringing Of Victory) hochgeladen! viel Spaß damit!

Kartenarchiv.de - v3.0 - © 2000-2024 Gunnar Grimm - Alle Rechte vorbehalten
Alle hier zum Download angebotenen Dateien unterliegen dem Copyright des jeweiligen Autoren. Eine Veröffentlichung auf anderen Seiten im Internet bedarf der ausdrücklichen Zustimmung der Autoren.